Suche

Ausgabe 64

Blick ins Heft

Ausgabe 64

• Der Schulmalkasten als günstige Alternative zu teuren Profi-Künstlerfarben
• Malerisch zeichnen mit Pastellen: wie Ihnen anspruchsvolle Bilder gelingen
• Auf den Bildausschnitt kommt es an: Foto, Skizze, Zeichnung

4,95 

zzgl. Versandkosten

Vorrätig

Freude am Zeichnen & Malen Ausgabe 64

Auch wenn uns unser künstlerisches Hobby lieb und teuer ist: Allzu teuer soll es uns doch nicht kommen, nicht in diesen inflationären und unsicheren Zeiten und schon gar nicht für erste Schritte und Mal­ versuche. Braucht man dafür wirklich einen professionellen und hochpreisigen Aquarellkasten oder Gouache in Künstlerqualität? Oder, wie eine Leserin fragt: Reicht nicht auch ein günstiger Schulmal­kasten?

Malen und sparen
Wir haben das mit verschiedenen Marken und Malstilen ausprobiert. Wie sich zeigt und wie Sie sehen werden, schlagen sich diese – ei­gentlich – Kinderfarben bei bestimmten Malweisen erstaunlich gut, selbst im Vergleich zu Künstlerfarben. Eine klare Empfehlung also nicht nur für Anfänger, sondern auch für fortgeschrittene Hobby­maler. Denn wie mit Gouache kann man mit den entsprechend ver­ dünnten Deckfarben auch prima aquarellieren oder Zeichnungen kolorieren. Wie das geht und was Sie beachten müssen, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt auf dem Weg zu sehenswerten Stillleben, Blumen­ und Landschaftsbildern.

Wo bleiben die Tiere?
Eichhörnchen, Katze und Co. sind in unserem zweiten großen Heft­thema – Schraffur und Stifthaltung – bestens aufgehoben. Gerade Zeichenstifte machen es zum einfachen Vergnügen, pelzige Lebe­ wesen artgerecht einzukleiden und charmant zu modellieren: Der Zeichenstrich ist zugleich Fellstrich. Die Art der Schraffur bildet den Typus des Fells ab und ihre Richtung formt das Modell. Und beim Üben mit dem Eichhörnchen holen Sie sich die Routine für weitere Tierporträts.

Und was noch?
Blumen in Aquarell, illustrativ oder künstlerisch, ländliche Skizzen und städtische Vögel, hübsche architektonische Details …

Dachfenster_freude_am_zeichnen_und_malen_64

Von Hanne Türk

Sie müssen nicht ganze Schlösser zeichnen, um Freude an der barocken Architektur zu haben. Details sind oft interessanter als ganze Bauwerke. Bisweilen reicht ein Giebel mit Dachfenster, dazu Papier und Bleistift – und ein Foto.

Ähnliche Produkte

Zum Newsletter anmelden

Anrede
   

Anmeldung

Info: Beim Kauf des Premium-Abos wurden Ihnen die Zugangsdaten in Form
eines Links zur Anmeldung an die von Ihnen beim Kauf angegebenen E-Mail-Adresse zugesandt.

faz-profilbild

Sie sind bereits Abonnent?

Und hätten Sie gerne kostenfreien Zugang zu unseren  Online-Angeboten? Dann füllen Sie bitte das folgende Formular aus. Wir informieren Sie per E-Mail, sobald Ihr Zugang freigeschaltet ist. Das kann bei hoher Nachfrage ein paar Tage dauern, wofür wir um Verständnis bitten.

Die Abonnement-Nummer finden Sie auf Ihrer Rechnung oder im Adressfeld auf dem Heft-Cover